Suche
  • Cornelia Müller

Ungewollte Pfunde an nicht erwünschten Stellen und alle guten Vorsätze scheitern?

Sicherlich kennen Sie das auch!

In den vergangenen zwei Jahren haben viele Menschen etwas an Gewicht zugelegt, Sie stehen also nicht allein da. Ich höre immer wieder, dass es gute Vorsätze gibt, wieder das "alte" Gewicht zu erreichen, was aber nicht richtig klappen möchte. Denken Sie sich nichts dabei.

Tatsächlich ist es so, dass ungefähr 50 bis 90% aller Vorhaben nicht umgesetzt werden oder zunächst erfolgreich starten aber nach einer gewissen Zeit abgebrochen werden.

Lautet Ihr Vorsatz vielleicht „ich erreiche mein Wohlfühlgewicht“? Vielleicht haben Sie schon mehrere Versuche hinter sich und sind wieder in alte Muster zurückgefallen, die sich über die zwei Jahre festgesetzt haben?

Was passiert da, warum funktioniert eine dauerhafte Umsetzung oftmals nicht?

Eines vorab, Sie brauchen kein schlechtes Gewissen zu haben, Sie stehen damit nicht allein da. Wir alle nehmen uns etwas vor und fallen in alte Gewohnheiten zurück.

Frage ist nur, was den Unterschied macht, wenn es doch mal jemand schafft.

Wenn Sie etwas anders machen wollen, möchten Sie willentlich etwas in Ihrem Leben verändern, was Ihnen nicht mehr gefällt. Scheinbar gibt es aber nicht nur Ihren Willen, sondern etwas anderes, was Sie beeinflusst, denn sonst würde Ihnen alles, was Sie wollen, mit Leichtigkeit gelingen.

Der Wille hat sein Zuhause in unserem Bewusstsein, in unserem analytischen, logischen und objektiven Verstand.

Daneben existiert noch unser Unterbewusstsein mit allem Emotionalen, Triebhaften und seiner subjektiven Natur. Genau dieses Unterbewusstsein ist jedoch der stärkere Teil in uns, welcher unser bewusstes Denken aushebeln kann.

Wir haben Visionen, die zwar unserem Willen entsprechen aber oftmals haben wir keinen richtigen Plan dazu, kein genaues Ziel.

Hinzu kommt, dass wir nur erfolgreich sein werden, wenn unser Bewusstsein und unser Unterbewusstsein in Harmonie sind und in dieselbe Richtung streben.

Alles, was passiert, hat eine Ursache und einen Grund, oftmals vom Unterbewusstsein gesteuert.

Unsere Welt wird aus unseren Gedanken geschaffen, alles, was ist, ist im Ursprung ein Gedanke gewesen. Unser Unterbewusstsein möchte alles, was wir uns vorstellen, verwirklichen, im Guten wie im Schlechten.

So möchten Sie vielleicht abnehmen, möchten eine Diät machen und denken ab dem Moment ständig an gutes Essen. Sie kämpfen dagegen an, was übrigens den Willen schwächt, weil der ohnehin bereits den ganzen Tag aufgrund von anderen Anforderungen sehr angestrengt ist.

Und je mehr Sie dagegen ankämpfen, umso mehr verstärkt sich genau das, was Sie nicht wollen.

Oder ist es ein „MUSS“, ein Leistungszwang, weil andere von Ihnen erwarten, dass Sie nun gesünder leben sollten? Entsprechen die Vorsätze tatsächlich Ihren eigenen Zielen?

Sind Ihre Vorsätze aus einem Mangel entstanden und Sie denken, wenn ich meine Idealfigur habe, dann kommt das in mein Leben, was mir bislang versagt geblieben ist, was auch immer das im Einzelfall ist? Glauben Sie, dass das Gute in der Zukunft liegt und verpassen Ihr Leben im Hier und Jetzt?

Wenn wir aus einem Mangel heraus agieren, ziehen wir unbewusst weiteren Mangel in unser Leben, weil unser Fokus auf Mangel ausgerichtet ist.

Ein weiterer Mechanismus, der im Unterbewusstsein wirkt, sind unsere abgespeicherten Programme, unsere Glaubenssätze, unsere Erfahrungen, unser Erlerntes.

Was lässt Sie unbewusst immer wieder zur Schokolade, zu Chips greifen? Welches Programm steht Ihnen hier im Weg?

Essen Sie, obwohl Sie keinen Hunger verspüren? Wissen Sie am Ende des Tages, was und wann Sie gegessen haben?

Welche möglichen Konditionierungen haben hier stattgefunden, von denen Sie bewusst nichts mehr wissen? Nach welchen Regeln „handelt“ Ihr Unterbewusstsein?

Dies könnte beispielsweise ein Glaubenssatz, „Schokolade macht mich glücklich, zufrieden“ oder gibt es gar eine Sorge, Stress oder gibt es Ängste, so dass eine Ersatzbefriedigung gefunden wird im Essen?

Was genau ist es, was Sie möglicherweise daran hindert, an Ihren Vorsätzen festzuhalten?

Sie sehen, die Themen, die Sie daran hindern könnten, Ihre Vorsätze erfolgreich umzusetzen, sind sehr individuell. Wahrscheinlich gibt es gleich viele Themen wie Menschen auf dieser Welt leben.

Die Hypnose hilft Ihnen nicht nur, Ihren Willen zu stärken, sie hilft auch, die Blockaden zu lösen sowie die inneren Überzeugungen zu wandeln.


Sehr gern begleite ich Sie durch diesen Prozess mit meinem Abnehmpaket, welches mittlerweile auch auf spezielle Themen ausgerichtet werden kann, wie


  • Stoffwechsel aktivieren

  • Sättigungsgefühl stärken

  • Süßigkeiten widerstehen können

  • Ernährungsplan konsequent einhalten

  • Intervallfasten durchhalten

  • damit zurecht kommen, dass andere "normal" essen

  • Motivation zu Sport und Bewegung

  • Abnehmen trotz Schilddrüsen-Problemen

  • Abnehmen mit den Körpergedächtnis und "schlank sein wie früher"

und sogar eine ganz spezielle Einheit ...

  • Hypnose bei Lipödem


Die Abnehmhypnose kann also ergänzend zu der eigentlichen Hypnose noch zu bestimmten Themen intensiviert werden.


Versuchen Sie es.


Ich freue mich auf Sie.


Ihre Cornelia Müller


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen